Winter

Rehfilet mit Wildkräutern und Beeren

Zutaten

Für 4 Personen

400 ml Rotwein
1 Msp Zimt, etwas Vanillemark, 2 Sternanis
12 Rehfilets

6 Handvoll Wildkräuter der Saison
300 g gemischte Beeren, z.B. Brombeeren, schwarze/rote Johannisbeeren, Himbeeren
1 rote Zwiebel
einige Bortschblüten oder andere Blüten
2 EL Himbeeressig
1 TL Senf
1 Msp. Rübensirup
5 EL Olivenöl
Meersalz aus der Mühle
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
12 Stunden vorher: Rotwein mit Zimt, Vanille und Sternanis erhitzen und abkühlen lassen. Die Rehfilets in die kalte Marinade legen, mit Folie abdecken und mindestens 6 Stunden kalt stellen.

Die Salate waschen und trocken schütteln. Beeren ebenfalls waschen und nach Bedarf halbieren oder vierteln. Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Himbeeressig mit Senf, Rübensirup und Olivenöl zu einem Dressing verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Salat kurz vor dem Servieren damit marinieren.

Den Grill anheizen. Dabei in eine heiße und eine weniger heiße Zone unterteilen. Filets aus der Marinade nehmen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch auf der heißen Zone angrillen. Auf der weniger heißen Zone 1-2 Minuten nachziehen lassen. Zusammen mit dem Salat servieren.
Rehfilet
Das beste Stück vom Reh. Aus schonender Ansitzjagd in Norddeutschland.

15-20 Stück, 0,5 bis 1,0 kg (95,00 €/kg)

ca. 71,25 €

Waldhimbeer-Essig
Aus vollreifen Himbeeren wird zunächst Himbeerwein, daraus dann dieser fruchtig, reine Spitzenessig von Gölles.

250-ml-Flasche (5,16 €/100 ml)

12,90 €

Zurück zur Übersicht
Ela Rüther

Ela Rüther

Food-Fotografin, Journalistin und Köchin. Sie fotografiert und schreibt in ihrem Kölner Studio für Zeitschriften, Verlage und Agenturen.