Winter

Kapaun mit Maronenfüllung und geschmortem Radicchio

Zutaten

Für 4 Personen

3-4 säuerliche Äpfel
einige Zweige Thymian
2 Schalotten
250 g vorgegarte Maronen
Salz, Pfeffer
Paprikapulver
1 Kapaun, küchenfertig
100 ml Madeira

4 längliche Köpfe Radicchio
1/2  Orange
etwas Honig
Olivenöl zum Braten

Apfel waschen, entkernen und in Spalten schneiden. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blätter zupfen. Schalotten schälen und ebenso wüfeln. Maronen grob hacken. Alles vermengen. Den Kapaun von innen und außen mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Mit der Masse füllen und verschnüren. ½ Liter Wasser mit 2 Teelöffeln Salz und dem Madeira in einen Bräter geben. Den Kapaun hinein setzen.

In den nicht vorgeheizten Ofen schieben und bei 160° C Ober-/Unterhitze 2-2,5 Stunden garen. Immer wieder mit der Flüssigkeit aus dem Bräter übergießen. Am Ende der Garzeit die Temperatur auf 220° C Oberhitze erhöhen und den Kapaun von allen Seiten solange weiterbraten bis er eine schöne braune Farbe hat.


15 Minuten vor Ende der Garzeit. Den Radicchio waschen, halbieren und von beiden Seiten in einer Grillpfanne grillen, bis er Grillstreifen bekommen hat. Das geht am besten, wenn man ihn mit einem schweren Gusseisernen Topf beschwert. Radicchio nebeneinander auf ein Backblech legen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Orangensaft und Honig beträufeln. 8 Minuten auf der unteren Schiene des Ofens mitbacken. Zusammen mit dem Kapaun und geröstetem Chiabatta servieren.

Maronen, geschält
Über offenem Feuer geröstet, dann von Hand geschält und in Gläser verpackt. Das sieht nicht nur gut aus, sondern schmeckt gar köstlich.

420-g-Glas (23,57 €/kg)

9,90 €

Zurück zur Übersicht
Ela Rüther

Ela Rüther

Food-Fotografin, Journalistin und Köchin. Sie fotografiert und schreibt in ihrem Kölner Studio für Zeitschriften, Verlage und Agenturen.