Grillen

Pfaffenstückchen am Spies mit Speck und Salbei

Zutaten
Ergibt 8-10 Spieße  
Für die Spieße:
500 g Pfaffenstücke
grobes Meersalz oder Fleur de Sel
frisch gemahlener Pfeffer
8-10 Speckscheiben
8-10 Salbeiblätter
etwas Olivenöl
einige Zehen Knoblauch und einige Rosmarinzweige nach Belieben
Für das Raukepesto:
40 g Rauke
je 1/2 Bund Basilikum und Petersilie
2 Knoblauchzehen
75-100 ml Olivenöl Extra Vergine
je 1 Prise Salz und Zucker
1 TL frisch gespresster Zitronensaft
25 g geröstete Pinienkerne
30 g geriebener Parmesankäse
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

 

Für die Spieße je 3 Pfaffenstücke mit Speck und Salbei umwickeln und mit einem Spieß fixieren. Bis zum Grillen mit Folie abdecken und kalt stellen.

Für das Pesto die Rauke und die Kräuter waschen und trocken schütteln. Die Knoblauchzehen schälen und grob hacken. Beides mit dem Olivenöl, dem Salz, dem Zucker und dem Zitronensaft fein pürieren. Zum Schluss die Pinienkerne und den Parmesan kurz mitpürieren und das Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Grillen: Die Spieße bei von allen Seiten solange angrillen, bis sie eine schöne Farbe haben. Anschließend mit etwas Olivenöl, einigen Knoblauchzehen und etwas Rosmarin in eine Grillschale legen. Diese bei mittlerer Hitze in den geschlossen Grill stellen. Die Spieße benötigen je nach Glut und Temperatur noch 10-20 Minuten um fertig zu garen.

Bestreichen Sie die Spieße vor dem Servieren mit etwas Pesto und würzen Sie mit Fleur de Sel und Pfeffer.

Tipp: Um zu kontrollieren, ob das Fleisch gar ist, messen Sie die Kerntemperatur mit einem Thermometer. Sie sollte bei Geflügel mindestens 85 °C betragen. Alternativ können Sie nach 10 Minuten einen Spieß anschneiden. Falls Ihr Grill keinen Deckel hat, verschließen Sie die Grillschale mit Alufolie.