Klepelshagener [Bio]

Weiderind aus dem Naturschutzgebiet Klepelshagen in Mecklenburg-Vorpommern. Auf den ausgedehnten Weiden werden Galloway- und Deutsch-Angus-Rinder zur
mehr

Der Inbegriff eines Steaks. Aus der Hochrippe geschnitten, mit extra langem Knochen.

Stück 1,5 bis 2,0 kg (42,00 €/kg)
ca. 73,50

Steakklassiker aus der Hochrippe. Immer eine gute Wahl.

Stück 300 bis 400 g (45,00 €/kg)
ca. 15,75

Schmorstück aus der Schultermitte, dessen Form an ein altes Bügeleisen erinnert und daher auch Flat Iron genannt wird.

Stück 0,6 bis 0,9 kg (28,00 €/kg)
ca. 21,00

Oberhalb der Keule liegt dieses saftige Schmorstück. Das ist so gut, dass es dereinst dem Stadtoberen vorbehalten war.

Stück 1,2 bis 1,5 kg (42,00 €/kg)
ca. 52,50

Das feinste Stück vom Weiderind bedarf keiner weiteren Beschreibung.

Stück 1,8 bis 2,4 kg (82,00 €/kg)
ca. 164,00

Wunderbar - saftig durchwachsendes Fleisch zum Schmoren. Leider in Vergessenheit geraten.

4-5 Stück, ca. 2,2 kg (38,00 €/kg)
ca. 85,50

Die Lende ist auch als Roastbeef oder Rostbraten bekannt und gehört zum Hinterviertel des Rindes.

Stück 1,2 bis 1,5 kg (56,00 €/kg)
ca. 78,40

Etwas versteckt und flach auf dem Schlossknochen der Hüfte liegt dieses zart marmorierte Stück. Ein Geheimtipp, auch als Spider Steak bekannt.

4 bis 5 Stück á 250 bis 300 g (42,00 €/kg)
ca. 42,00

Aus dem Hüftdeckel, dessen flach zulaufende Spitze den Namen begründet. Mit Wurzelgemüse gesotten oder als Bratenstück ein Gedicht.

Stück 1,5 bis 1,9 kg (42,00 €/kg)
ca. 63,00

Saftiges Steak aus der Lende des trockengereiften Weiderinds.um Hinterviertel des Rindes.

Stück 300 bis 350 g (56,00 €/kg)
ca. 16,80
Trusted Shops Kundenbewertungen für Genusshandwerker: 4.94 / 5.00 von 212 Bewertungen.